Wiederaufnahme der Lieferungen für den russischen Markt nach dem Neustart der Fabrik von iQ Power Asia

06.10.2015
  • Neue Bestellung an Kunden in Russland geliefert
  • Kunde aus Ost-Russland besucht Fabrik im Rahmen der neuen Kundenbeziehungen
  • Starke Werbeunterstützung bei Fußballspielen und in Fachzeitschriften

iQ Power Asia meldet nach dem Neustart seiner Fabrik die Wiederaufnahme aktiver Kundenbeziehung nach Russland und die erste Auslieferung von zwei Containern mit Automotive Starter Batterien. Eine frühere Kooperation unter dem ehemaligen Management von iQ Power Asia war aufgrund unzuverlässiger Lieferungen nach Russland eingestellt worden. Der CEO der russischen Firma MAXINTER, Herr Melnikov, bestätigte, dass seine Firma die Distribution der Batterien durch sein etabliertes landesweites Netzwerk wieder aufnehmen wird. Das Vertriebsnetz konzentriert sich hauptsächlich östlich des Urals im asiatischen Teil Russlands.

Bob Sullivan, CEO der iQ Power Licensing AG und Interim-CEO von iQ Power Asia, begrüßte Herrn Melnikov von MAXINTER diese Woche im Rahmen eines Besuchs der iQ Power Asia in Gwangju, Südkorea, um zudem die neuen werblichen Maßnahmen zur  Verkaufsunterstützung der Produkte zu besprechen. MAXINTER vermarktet die Batterien mit iQ Power Technologie unter dem Markennamen GEM. GEM wird eine von drei bedeutenden Marken sein, welche sowohl in verschiedenen Fuhrparks wie auch in Autowerkstätten präsentiert werden wird. Herr Melnikov betonte, dass er bereits entsprechende Werbung gebucht hat, sowohl in Automagazinen wie auch Zeitschriften für das Fuhrparkmanagement. Außerdem wird Herr Melnikov auf elektronischen Anzeigetafeln in Fußballstadien in Ost-Russland entsprechende großformatige Werbung zeigen. MAXINTER sponsert drei verschiedene Fußballmannschaften sowie Volleyball- und Tischtennis-Teams, die sowohl in Russland wie auch international auftreten.

MAXINTER ist einer der größten Käufer von Batterien in Ost-Russland und vertreibt eine große Anzahl von Automobil-Produkten aus Übersee wie auch verschiedene russische Marken (www.maxinter28.ru). Laut Herrn Melnikov bringen russische Kunden den russischen Marken nicht sehr viel Vertrauen entgegen. Die Kunden sind daher bereit für importieret Batterien mehr zu bezahlen. Koreanische Batterien sind sehr populär, da diese ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

Russland ist ein großer Markt mit einer Bevölkerung von über 200 Millionen Menschen. Der Export von Öl, Gas und anderen Rohstoffen bildet die Haupteinnahmequelle des Landes. Aufgrund anhaltender Handelsbegrenzungen mit bestimmten Ländern steigen trotz eines wirtschaftlichen Abschwungs im Land die Importe von Batterien aus der Türkei sowie aus Südkorea kontinuierlich. Die Umsätze von Ersatzbatterien sind von dem wirtschaftlichen Abschwung nicht betroffen, denn niemand verzichtet bei einer defekten Batterie auf sein Auto.

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance bei Start-Stopp-Anwendungen zu erreichen und dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolytdurchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten Automechanika Innovation Award ausgezeichnet.