ISO-Zertifizierungen für das Werk von iQ Power Asia

08.09.2015
  • ISO 9001:2009: Zertifikat für Qualitätsmanagement
  • ISO 14001:2009: Zertifikat für Umweltmanagement

Die iQ Power Licensing AG gibt den folgenden Status zu iQ Power Asia bekannt:

Dem Werk von iQ Power Asia (iQPA) wurden von einem unabhängigen Auditor die ISO-Zertifizierungen ISO 9001:2009 und ISO 14001:2009 erteilt.

iQPA erhielt die ISO 9001:2009-Zertifizierung in den Bereichen Entwicklung und Produktion. Das Zertifizierungsaudit wurde durch die weltweit anerkannte Prüfungsgesellschaft KIWA-CERMET aus Europa durchgeführt. KIWA-CERMET führt bereits seit über 30 Jahren Qualitätsmanagement-Audits durch und hat Standorte in über 40 Ländern.

Der ISO-Zertifizierungsprozess ist weltweit anerkannt als unabhängiger und objektiver Test der Fähigkeit einer Organisation zu einem adäquaten Qualitätsmanagement. Es untersucht nicht nur die Qualität der Produkte und Prozesse einer Organisation, es etabliert gleichzeitig auch Richtlinien und Prozesse, um sicherzustellen, dass Produkte und Services in gleichbleibend hoher Qualität angeboten werden, die den Anforderungen aller relevanten internationalen Bestimmungen entsprechen bzw. sie übertreffen. Von fast allen Herstellern, die internationale Kunden bedienen, wird durchgängig eine solche Zertifizierung erwartet.

Zusätzlich wurde dem Werk von iQPA das ISO 14001:2009-Zertifikat für Umweltmanagement  verliehen. Dieses Zertifikat bestätigt, dass eine Organisation alle relevanten Umwelt- und Sicherheitsrichtlinien einhält. Darüber hinaus bescheinigt das Zertifikat, dass die Organisation ein aktives Programm eingerichtet hat, um mögliche zukünftige ökologische Herausforderungen zu antizipieren und ihnen entsprechend zu begegnen.

Bob Sullivan, CEO der iQ Power Licensing AG und Interim-CEO von iQ Power Asia, begrüßt die Entscheidung, das Werk nur drei Monate nach der Wiederaufnahme der Produktion durch die ISO-Zertifizierung auszuzeichnen. Die Zertifizierung dokumentiert gleichzeitig die wiedergewonnene Stabilität des Werkes, das mittlerweile auf der Grundlage schlüssiger Führungsprinzipien betrieben wird.

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance bei Start-Stopp-Anwendungen zu erreichen und dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolytdurchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten Automechanika Innovation Award ausgezeichnet.