Die Erneuerung der bestehenden Wandelanleihe wurde genehmigt

Freitag, 4 November, 2016

Zug, Schweiz, den 04. November 2016 - 18:50 Uhr - Die iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Number: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge vermeldet, dass der Antrag des Verwaltungsrats der iQ Power Licensing AG, die Wandelanleihe zu verlängern und gewisse Bedingungen der Wandelanleihe anzupassen, genehmigt wurde.

Die Verlängerung der bestehenden Wandelanleihe wird weitere 5 Jahre betragen. Durch die Erneuerung der Laufzeit gewinnt das Unternehmen während der Aufbauphase der Lizenzumsätze ausreichend Flexibilität und entlastet das Unternehmen von der Notwendigkeit, die ausstehenden Forderungen aus der Wandelanleihe in Höhe von EUR 1,2 Mio. zum Jahresende zurückzuzahlen. Mit der Erneuerung der Wandelanleihe und ihrer Verlängerung um fünf weitere Jahre wird eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung vermieden.

Das Inkrafttreten erfolgt nach einer Sperrfrist von vier Wochen und der Erteilung der neuen Globalurkunde durch die Börsenbehörden.

 

Über die iQ Power Technologie
Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance bei Start-Stopp-Anwendungen zu erreichen und dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet.