Alle Tagesordnungspunkte auf der Generalversammlung vom 28. September 2018 in Zug mit großer Mehrheit beschlossen

Samstag, 29 September, 2018

 

  • Kapitalerhöhung für die geplante Fusion mit Engenavis Inc., Delaware / USA genehmigt
  • Genehmigung der vorgeschlagene Fusion mit Engenavis Inc., Delaware/USA
  • Vier neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt
  • Verwaltungsrat genehmigt sofortige Maßnahmen für die Neuaufnahme in den Geregelten Markt
  • Aktienoptionen für die Finanzierungspartner und die neuen Mitarbeiter in  Schlüsselpositionen

 

Zug, Schweiz, 29. September 2018  – Die iQ Power Licensing AG (ISIN: CH028536338, WKN: A14M1C / Symbol iQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch führende Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, vermeldet die Genehmigung aller Traktanden auf der ordentlichen Generalversammlung der Gesellschaft am 28. September 2018 in Zug. Die Genehmigungen erfolgten mit großer Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Das Protokoll der Generalversammlung wird nach Abschluss aller notariellen Formalitäten auf der Website des Unternehmens veröffentlicht.

Mit der Genehmigung der Traktanden haben die Aktionäre der iQ Power Licensing AG den Weg für die geplante Fusion mit der Engenavis Inc. aus Delaware/USA geebnet.

Die Transaktion wird mit dem Austausch der Aktien von Engenavis für die Aktien der iQ Power Licensing abgeschlossen sein, was innerhalb weniger Tage erfolgt sein wird. Außerdem arbeiten die beteiligten Parteien daran, um die neue Finanzierung in Höhe von USD 14 Millionen von ExWorks zu vollenden, einem sehr erfahrenen Kreditgeber für Unternehmen wie die Kombination aus Engenavis und iQ Power Licensing. Das Closing wird innerhalb von zwei Wochen erwartet.

Etwa 370 Millionen neue Aktien der iQ Power Licensing AG werden an die Aktionäre von Engenavis Inc. gegen 100% der Anteile an der Engenavis Inc. ausgegeben. Die Aktien der iQ Power Licensing AG werden zu einem Wert von EUR 0,07 / Aktie ausgegeben, was einen Kaufpreis von knapp 26 Mio. EUR darstellt.

Die Bewertung der Engenavis Inc. durch die Experten einer angesehenen amerikanischen Gutachtergesellschaft für US-Unternehmen wie Engenavis, ergab einen abgezinsten Wert von rund USD 88 Millionen für die Engenavis Inc. Dieser Bericht wurde von der Schweizer Revisionsstelle für iQ Power Licensing geprüft. Nach der Verschmelzung beider Unternehmen werden die Aktionäre von iQ Power Licensing etwas mehr als 49% der neuen Gesellschaft und die Engenavis-Aktionäre etwas über 50% an dem neuen Unternehmen halten.

In den Verwaltungsrat der iQ Power Licensing AG wurden vier neue Mitglieder gewählt: Herr George Weiss, CEO der eigenen privaten Investmentgesellschaft Beechtree Capital LLC und Executive Chairman von Engenavis, wird neuer Verwaltungsratspräsident der iQ Power Licensing AG. Neue Mitglieder im Verwaltungsrat sind Bob Sullivan, derzeitiger CEO der iQ Power Licensing AG (Herr Sullivan wird auch die Funktion als Vice Chairman im Verwaltungsrat innehaben), Jim LoPresti als COO und Scott Anchin (CFO), während Herr Won-Lak Choi dem Verwaltungsrat der iQ Power Licensing AG weiterhin angehören wird. Besonderer Dank gilt dem langjährigen bisherigen Präsidenten des Verwaltungsrats Dr. Raymond Wicki. Dank auch an die Herren Bernhard Rose und Darwin Sauer, die beide den Verwaltungsrat ebenfalls verlassen und dem Gremium nicht weiter angehören.

In einer der ersten Maßnahme des neuen Verwaltungsrats wurde die Finanzierung zur Erstellung eines Prospekts genehmigt sowie alle notwendigen Maßnahmen für eine Notierung der fusionierten Gesellschaft am Geregelten Markt in Berlin. Eine Notierung am Geregelten Markt ermöglicht zugleich auch den Handel der Aktien der iQ Power Licensing AG auf der elektronischen Handelsplattform XETRA der Frankfurter Börse.

Der Verwaltungsrat genehmigte Optionen für wichtige neue Mitarbeiter und die neuen Finanzpartner ExWorks Inc., die den Überbrückungskredit über USD 14 Millionen zur Verfügung stellen, sowie Linesight 360, die große Finanzmittel für die neuen innovativen Technologien des Unternehmens beschaffen werden sowie andere beteiligte Finanzpartner. Die Optionen werden zum Marktpreis ausgegeben.

Mit dieser Nachricht werden alle von iQ Power-Aktionären unterzeichneten Aktien-Tauchvereinbarungen aufgehoben und deren IQP-Aktien können wie gewohnt ab sofort wieder gehandelt werden. All jene Aktionäre, die Ende April dieses Jahres eine solche Vereinbarung unterzeichnet hatten, werden in Kürze schriftlich über die Aufhebung der Vereinbarung benachrichtigt werden.

 

Über die iQ Power Technologie
Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance von Starterbatterien zu erreichen und so dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen sowie den Anforderungen von Start-Stopp-Anwendungen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet und errang 2017 als Gewinner einen ersten Platz bei den GreenTec Awards.