Aktuelle Nachrichten

Hier stehen die 5 jüngsten Nachrichten. — Weitere NEWS siehe    Archiv

 

 

Batterie-Technologie von iQ Power Licensing AG gewinnt `Umwelt-Oscar´

  • Verband der Automobilindustrie VDA überreicht iQ Power Licensing AG die Gewinner-Urkunde für den GreenTec Award 2017 in der Kategorie ´Mobilität by Schaeffler`.
  • Die GreenTec Awards sind der bedeutendste Preis für Innovationen auf dem Gebiet Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
  • Innovation der Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien mit großen Vorteilen für Verbraucher und Umwelt.
  • Doppelte Lebensdauer und niedriger CO2-Footprint.

Zug, Schweiz, den 13. 04. 2017 – Die iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Number: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, ist der Gewinner der GreenTec Awards 2017. Damit entschied sich die Jury für die Innovation der passiven Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien als den diesjährigen Gewinner in der Kategorie ‘Mobilität by Schaeffler`. Die Patenschaft für die Kategorie ‘Mobilität by Schaeffler` liegt beim Verband der Automobilindustrie VDA.

„Wir freuen uns über diese herausragende Bewertung“, kommentiert Bob Sullivan, CEO der iQ Power Licensing AG. „Die begehrte Auszeichnung der GreenTec Awards ist wie ein Grammy oder Oscar für die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, vergleicht Sullivan die besondere Bedeutung des Award, der in Berlin gestern dem Unternehmen überreicht wurde. Es ist dies die dritte Auszeichnung für die Technologie des Unternehmens einschließlich dem ersten Platz beim `Automechanika Innovation Award´ durch eine Fachjury und dem ersten Platz in der Publikumswertung der beliebten TV-Sendung `Einfach Genial´.

Überreicht wurde die Auszeichnung gestern in Berlin an den CEO der iQ Power Licensing AG, Charles Robert Sullivan, durch Matthias Krähling, Senior Manager beim Verband der Automobilindustrie VDA zusammen mit Prof. Dr. Tim Hosenfeldt, Leiter Zentrale Innovation beim Automobilzuliefer-Konzern Schaeffler AG und seinem Kollegen Hans-Christian Maaß, sowie Sven Krüger, Mitbegründer der GreenTec Awards.

In seiner Laudatio hob Matthias Krähling vom VDA die hohe Wirksamkeit der Technologie auf Lebensdauer und Zyklenzahl von Starterbatterien hervor bei einer zugleich genialen Einfachheit des angewendeten technischen Prinzips.

Die Auszeichnung mit dem GreenTech Award ist von besonderem Wert, als sich die interdisziplinäre Jury aus Industrie- und Umweltexperten zusammensetzt. Die Entscheidung der Jury bestätigt die markanten Vorteile der Innovation für den Automobilmarkt und die Automobilindustrie, deren Bestreben es ist, Technologien mit Verbrauchernutzen, Kostenvorteilen sowie hoher CO2-Einsparung und Nachhaltigkeit einzusetzen.

„Die Auszeichnung mit dem GreenTec Award wird einen Schub für die Vermarktung unserer Technologie bei derzeitigen und künftigen Lizenznehmern mit sich bringen“, betont Sullivan.

Die Innovation von iQ Power Licensing der Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien zeichnet sich aus durch eine doppelte Produkt-Lebensdauer von Starterbatterien im Vergleich zu herkömmlichen Produkten. Daraus resultiert ein um die Hälfte reduzierter CO2-Fußabdruck. (www.iqpower.de/de/content/ecology).

Die Innovation des Preisträgers beruht auf nicht bewegenden Bauteilen aus Kunststoff in der Batterie, sogenannten passiven Mischelementen. In Verbindung mit den Kräften aus der Fahrdynamik des Automobils bewirken diese Bauteile beim Fahren eine automatische und effiziente 360-Grad-Umlaufzirkulation und vollständige Durchmischung des Elektrolyten in der Batterie in nur kurzer Zeit. Die Vorteile: Kein Kapazitätsverlust (Ah) der Batterie aufgrund schädlicher Säureschichtung wie sonst bei Starterbatterien üblich und damit volle Funktion der Elektrochemie durch einen homogenen Elektrolyten, minimale Kosten bei maximalen Vorteilen für Verbraucher und Umwelt wie beispielsweise doppelte Lebensdauer, hohe Zuverlässigkeit bei weniger CO2-Emission (www.iqpower.com/de/content/technik).

Die GreenTec Awards gelten als weltweit bedeutendster Umweltpreis. Der renommierte Preis wird jährlich an herausragende Innovationen auf dem Gebiet Umweltschutz und Nachhaltigkeit in über zehn unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die finale Preisverleihung mit großer Gala findet am 12. Mai 2017 in Berlin vor rund 600 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Show und Presse statt, als dann bereits zehnte Veranstaltung dieser Art.

 

Über die iQ Power Technologie:
Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance von Starterbatterien zu erreichen und so dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen sowie den Anforderungen von Start-Stopp-Anwendungen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet und errang 2017 als Gewinner einen ersten Platz bei den GreenTec Awards.

 

Foto:
In einer Vorab-Zeremonie in der Factory Berlin wurde die Gewinner-Auszeichnung für den GreenTec Award 2017 gestern durch Matthias Krähling (rechts) und Prof. Dr. Tim Hosenfeldt (2.v.l.) sowie Sven Krüger (l.) an Charles Robert Sullivan (Mitte) und Steffen Tschirch (2.v.r.) von der iQ Power Licensing AG überreicht. Eine festliche Gewinner-Gala folgt Mitte Mai.

Discover Energy Gruppe erhöht Anteil an der iQ Power Licensing AG

  • Die Discover Energy Gruppe vollzieht Pflicht-Wandelanleihe in Höhe von EUR 2,56 Mio.
  • Wandlung der genehmigten und vermeldeten Pflicht-Wandelanleihe in Höhe von EUR 2,5 Mio. zzgl. Zinsen zum 30. April 2017
  • Verstärktes Kommitment der Discover Energy Gruppe als strategischer Partner erhöht deren Anteil an der iQ Power Licensing AG (IQPLAG) von bisher rund 7 Prozent auf 18,5 Prozent
  • Der wachsende Anteil stärkt auch die Eigenkapitalbasis von IQPLAG

 

Zug, Schweiz, 07. April 2017 - iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Nummer: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, vermeldet ein deutlich verstärktes Engagement und Kommitment ihres strategischen Partners Discover Energy an der iQ Power Licensing AG.

Durch Zeichnung der Pflicht-Wandelanleihe in Höhe von EUR 2.552.500 und deren anschließender Wandlung zum 30. April 2017 unterstreicht die Discover Energy Gruppe (DEG) als strategischer Partner wiederholt ihr Kommitment an der iQ Power Licensing AG. Zugleich erhöht sich damit der Anteil der Discover Energy Gruppe an der iQ Power Licensing AG von bisher knapp 7 Prozent auf 18,5 Prozent.

Über den Antrag der Discover Energy Gruppe auf die Plicht-Wandelanleihe sowie deren Genehmigung durch den Verwaltungsrat hatte die iQ Power Licensing AG am 12. Januar dieses Jahres berichtet. Die Konditionen sind identisch mit denen der bestehenden Wandelanleihe mit einem Wandlungspreis von EUR 0,06 je Aktie.  

Durch Zeichnung und der direkt daran anschließenden Wandlung der Anleihe untermauert die Discover Energy Gruppe ihr Engagement an der iQ Power Licensing AG ganz erheblich und stärkt zugleich die Eigenkapitalbasis des Schweizer Unternehmens.

Bob Sullivan, CEO der iQ Power Licensing AG, begrüßt das verstärkte Engagement der Discover Energy Gruppe als strategischen Partner. Zugleich betont Sullivan, dass eine anderweitige Kapitalerhöhung in 2017 in keiner Weise vorgesehen ist.

 

Über die iQ Power Technologie:

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance bei Start-Stopp-Anwendungen zu erreichen und dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet und ist bereits unter die TOP 3 der diesjährigen GreenTec Awards 2017 vorgerückt. – Weitere Informationen unter www.iqpower.com

CEO kauft wiederholt weitere Bonds

  • CEO kauft weitere Wandelanleihen im Wert von EUR 50.000
  • Damit hat der CEO in jüngster Zeit Anleihen im Wert von EUR 200.000 erworben
  • Mit dem Kauf unterstreicht der CEO seine Zuversicht in die positive Entwicklung des Unternehmens
     

Zug, Schweiz, 04. April 2017 -  iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Nummer: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, gibt hiermit bekannt, dass der Vorstand der iQ Power Licensing AG, Bob Sullivan, erneut Wandelanleihen der Gesellschaft erworben hat. Von einem privaten Investor kaufte Herr Sullivan weitere Wandelanleihen in Höhe von EUR 50.000. Damit hat der CEO in jüngster Zeit Bonds der iQ Power Licensing AG im Wert von insgesamt EUR 200.000 erworben. Mit dem wiederholten Kauf unterstreicht Herr Sullivan erneut seine große Zuversicht in die positive Entwicklung der iQ Power Licensing AG.

Bericht über neue Ereignisse beim Lizenznehmer iQ Power Asia

  • Neue Maschinenanlage in der südkoreanischen Fabrik erhöht die Qualität der Plattenproduktion für künftige Anforderungen
  • Erhöhung der Produktionskapazität durch weitere Maßnahmen
  • Super Heavy Duty LKW-Batterien unterschiedlicher Norm mit iQ-Technologie kommen sukzessive in Q3 dieses Jahres

Zug, Schweiz, 30. März 2017  –  iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Nummer: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, vermeldet weitere Ereignisse bei seinem südkoreanischen Lizenznehmer iQ Power Asia.

Im März wurde eine neue Pastieranlage für die Bleiplattenfertigung im koreanischen Werk installiert. Die Anlage kommt aus den USA vom weltweit führenden Hersteller für Batterieproduktionsanlagen, Wirtz. Die Mittel für die neue Anlage stellte Discover Energy bereit, die hierdurch ihr Engagement unterstreichen, die Produktivität, die Qualität und die Kapazität in der koreanischen Fabrik weiter zu steigern und auszubauen.

Durch diese Investition sowie weitere Maßnahmen erreicht die Produktionskapazität des Lizenznehmers iQ Power Asia einen weiteren deutlichen Anstieg. Nach Investitionen in den Montagebereich wird die Kapazitätserweiterung nicht nur dazu beitragen, die Vorlaufzeiten zu verkürzen und die Kundenzufriedenheit zu steigern, sondern wird auch dazu beitragen, die südkoreanische Fabrik wirtschaftlich weiter zu stärken.

Die weiteren Maßnahmen beinhalten unter anderem Aktivitäten für die Herstellung von LKW-Batterien hoher Leistung. Die ersten Lkw-Batterien dieser Art, die sukzessive in unterschiedlicher Norm eingeführt werden, kommen im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt.

Die Verwendung der iQ Power Technologie für LKW-Batterien mit hoher Kapazität ist seit langem ein Ziel der iQ Power Licensing AG. Durch den intensiven Einsatz haben schwere Lkw-Batterien eine viel kürzere Lebensdauer als Autobatterien. Die großen Batterien sind um eine Mehrfaches teurer als Autobatterien und die Folgekosten bei einem plötzlichen Batterieausfall sind deutlich höher. Daher ist die lebensverlängernde iQ Power-Technologie eine perfekte Lösung für diesen Markt.

 

Über die iQ Power Technologie:

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance von Starterbatterien zu erreichen und so dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen sowie den Anforderungen von Start-Stopp-Anwendungen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet. – Mehr unter: www.iqpower.com

Über 20 weitere Länder erteilen iQ Power das Patent für seine Technik der passiven Elektrolyt-Durchmischung

  • Patentschutzrechte für die neue Generation IQP-2.0 in wichtigen EU-Staaten
  • Ergänzender zusätzlicher Schutz auch in USA und Kanada

Zug, Schweiz, 08. März 2017  –  Der iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Nummer: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, wurden jetzt Patente für ihre Technik der passiven Elektrolytdurchmischung in über 20 weiteren Ländern erteilt. Die Patente betreffen in erster Linie die neue Generation IQP-2.0, die als Weiterentwicklung auf der Vorgängerversion IQP-1 aufsetzt.

Die erteilten Patente für die neue Generation IQP-2.0 betreffen 18 europäische Länder, darunter so wichtige Märkte wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien oder auch die Türkei.

Darüber hinaus wurden der iQ Power Licensing AG zusätzliche neue Patentschutzrechte seiner Vorgängerversion iQP-1.X in den Staaten Kanada, USA und Deutschland als Ergänzung zu den bereits bestehenden Schutzrechten erteilt. Die erteilten Zusatzpatente zu den in diesen Ländern bereits erteilten Patenten der Vorgängerversion IQP-1 verstärken den Patentschutz und das Patent-Arsenal des Unternehmens.

Die jetzt erteilten neuen Patente unterstreichen eindrucksvoll die Erfolgsbilanz der Patentanmeldungen der iQ Power Licensing AG. Keine einzige Patentanmeldung des Unternehmens wurde seitens der jeweiligen Länder-Behörden bisher abgelehnt und bedeutet eine 100-Prozent Erteilungsquote. Für sämtliche Einreichungen wurde nach Abschluss der Prüfung auch Patentschutz erteilt. Es ist somit davon auszugehen, dass auch all jene Länder, in denen Patentschutz beantrag jedoch noch kein Patent erteilt wurde, der Schutz letztendlich gewährt wird. Dies betrifft in erster Linie die neue Generation IQP-2. In einer Patentoffensive hatte das Unternehmen vor zwei Jahren seine neue Generation IQP-2 in über 50 wichtigen Ländern weltweit angemeldet.

Die iQ Power Licensing AG hat für ihre Technologie der Elektrolytdurchmischung für Starterbatterien durch passive Mischelemente bereits in allen wichtigen Weltmärkten Patentschutz für ihre frühere Generation IQP-1 erhalten, darunter alle europäischen Länder mit Starterbatterie-Produktion einschließlich der Türkei, und Russland, aber auch Länder wie die USA, China, Korea oder Brasilien.

Patentanmeldungen auf nationaler Ebene können bis zur Erteilung des Patents sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Der Schutz beginnt jedoch mit dem Datum der Patenteinreichung und läuft nach Erteilung des Patents für eine Dauer von 20 Jahren.

 

Über die iQ Power Technologie:

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance bei Start-Stopp-Anwendungen zu erreichen und dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet.