Kurzprofil der iQ Power Licensing AG

 

Die iQ Power Licensing AG wurde am 07.10.2004 als 100%ige Tochter der iQ Power AG gegründet. Seit 27. Januar 2015 ist die iQ Power Licensing AG durch eine Tochter-Mutter-Fusion (Reverse Merger) mit der iQ Power AG die Rechtsnachfolgerin der vormaligen iQ Power AG.  

 

Handelsdaten

Ausgegebene Namenaktien 338'537'576  (Stand 30.11.2017)
Nennwert CHF 0,01  ( Stammaktie)
Aktienkapital CHF  3'385'375,76
Freefloat ca. 53,6%
Börsensegment Freiverkehr, Börse Berlin
Market Maker Renell Bank AG
Hauptaktionäre  (ab 3%) KG Power
Discover Energy Group
Helmut Latzel
Kevin Loman

 

Weitere Informationen

Gründung der Gesellschaft

Rechnungslegungsstandard

Ende des Geschäftsjahres

07. Oktober 2004, Zug / Schweiz

IFRS International Financial Reporting Standards

31. Dezember

Geschäftsbeschreibung Die iQ Power Licensing AG ist Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch führende Starterbatterien für Kraftfahrzeuge.
Produkte

Produkte des Unternehmens sind Technologien und Lizenzen sowie Komponenten und Baugruppen für die Herstellung einer neuartigen Generation an Starterbatterien für Lizenzen nehmende Partner-Unternehmen.

Herzstück dieser Technologien ist eine hoch effektive und effiziente Elektrolyt-Durchmischung in Batterien mit Hilfe passiver Mischelemente für einen 360° Kreislauf.

Den Lizenzpartnern der iQ Power Licensing AG bietet die neue Generation an Starterbatterien wesentliche Vorteile durch mehr Kundennutzen, höhere Produkt-Zuverlässigkeit und Zyklenfestigkeit, längere Lebensdauer sowie mehr Umweltschutz und Schonung von Ressourcen. Für diese ECO-Innovation erhielt das Unternehmen in 2010 den begehrten Automechanika Innovation Award für herausragende Produktinnovationen.

Management

Charles Robert Sullivan,
CEO der iQ Power Licensing AG

Verwaltungsrat

Dr. Raymond Wicki     (Präsident)

Won-Lak Choi

Helmut Latzel

Bernhard J. Rose

Darwin Sauer